Stopfstich

#1 von Biggi , 07.09.2011 14:36

Der Faden wird auch dafür an einem Netzsteg angeknüpft und dann nur in einer Richtung durch die Lochreihen gestopft, wobei abwechselnd ein Netzstab aufgenommen und der nächste liegen gelassen wird.
Die Löcher müssen dicht gestopft werden,
siehe Zeichnug die ich noch scannen muss.
Durch den Wechsel der Richtung enstehen schöne Wirkungen.

Quelle:
"Filet"
aus dem Verlag für die Frau
Handarbeitstechnik Band 4

Biggi  
Biggi
Beiträge: 1.380
Punkte: 1.456
Registriert am: 11.01.2009


   


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen