Zum Kreuzstich

#1 von Biggi , 09.09.2011 16:35

Die bekannteste Art der Buntsickerei ist der Kreuzstich, un man kann diese Stickeri zu den älteesten Handarbeitstechniken zählen. In Mussen können wir noch sehr alte Gegenstände bewundern, die auf handgewebte Stoffe mit naturgefärbten Fäden gestickt sind.
Vollkommen ohne Vorlage entstsanden während der Arbeit die schönsten Muster.
Noch heute regen uns Formenreichtum und Fraben dieser alten Stickereiein zur schöpferischen Tätigkeit an.
Auch finden wir Vorbilder für Kreuzstichstickerei an gewebten und bedruckten Stoffen.
Die Muster werden im Kreuzstich übersetzt und nach Zählmustern gestickt.
Beim Entwurf achte man stets auf die Gewebefäden des Stoffes.
Wenn in Höhe und Breite nicht die gleiche Anzahl Gewebefäden auch das gleiche Maß ergeben, muß das beim Entwurf berücksichtigt werden.

Der einfache Kreuzstich ist die älteset überlieferte Stichart, die in jeder Zeitepoche gepflegt und noch heute gern gearbeitet wird.
Nicht immer stehen alle geeigneten Gewebearten zur Verfügung, und so müssen wir uns den vorhandenen Webarten anpassen.


Quelle:
"Kreuzstich"
aus dem Verlag für die Frau
Handarbeitstechnik Band 8

Biggi  
Biggi
Beiträge: 1.380
Punkte: 1.456
Registriert am: 11.01.2009


   


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen