Aprikosen - Mascarpone - Torte

#1 von Biggi , 26.02.2009 16:30

[comic]Aprikosen - Mascarpone - Torte

Zutaten :

Biskuitteig:
250 g Zucker
120 g Mehl
100 g Mandeln oder Haselnüsse (gemahlen)
30 g Kakao (dunkel)
5 Eiweiß
5 EL kaltes Wasser
5 Eigelb
1 TL Backpulver

Füllung:
500 g Naturjoghurt (fettarm)
375 g Mascarpone
230 g Zucker
12 EL Amaretto
5 cl Amaretto
2 Tütchen Gelatine (gemahlen, weiß)
1 Dose Aprikosen (500 g)
1 Päckchen Vanillezucker
Dekoration:
600 ml Sahne
3 EL Zucker
3 Päckchen Sahnesteif
12 Deko-Schokoblätter
2 Schokotropfen (pro Tortenstück)
ca. 3-4 EL Schokoladensauce

Zubereitung :

Biskuitteig: Eiweiß und kaltes Wasser zu einem steifen Schnee schlagen.
In einer separaten Schüssel das Eigelb mit dem Zucker so lange verschlagen, bis der Zucker sich völlig aufgelöst hat und eine weißliche, dickliche Masse entstanden ist.
Den Eischnee unter diese Masse ziehen.
Den Backofen auf 185° (Umluft auf 170° Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Dann das, mit Kakao und Backpulver vermischte Mehl, über die Masse sieben und ebenfalls unterziehen.
Zum Schluß die gemahlenen Mandeln bzw.
Haselnüsse ebenfalls vorsichtig einarbeiten.
Den Teig in eine, nur am Boden gefettete, Springform (28 cm) geben und im heißen Ofen ca. 30-35 min backen. Anschließend den Biskuit aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Danach den Boden (mit einem Bindfaden) in 3 Lagen schneiden.
Füllung: Die unterste Lage auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum spannen.
Diesen Tortenboden mit 6 EL Amaretto beträufeln.
3 der Aprikosenhälften für die Dekoration zur Seite legen. Den Rest abtropfen lassen.
Den Saft anderweitig verwenden.
Die Aprikosen mit einem Pürierstab pürieren und die Hälfte der Masse auf dem Tortenboden verteilen.
Dabei darauf achten, daß das Aprikosenpüree nur bis etwa 1 cm vor den Rand gelangt.
Die Mascarpone, Joghurt, Vanillezucker und Amaretto miteinander verrühren.
Die Gelatine, nach Packungsanleitung, in Wasser quellen lassen.
Durch vorsichtiges erwärmen auflösen (Blattgelatine vorher ausdrücken). Nicht kochen lassen!
Dann 3 EL der Mascarponecreme mit dem Schneebesen in die Gelatine einrühren, damit sie etwas abkühlt.
Die Masse, langsam, unter Rühren, zur restlichen Mascarpone geben.
Die Masse für etwa 5-10 min in den Kühlschrank stellen (zwischendurch kontrollieren), bis sie anfängt, zu gelieren.
Erst dann die Mascarponecreme auf die Aprikosen geben.
Dabei erst den Rand mit der Creme ausgießen und danach die Mitte, damit das Aprikosenpüree nicht an den Rand gedrückt wird. Die Oberfläche glattstreichen.
Dann den nächsten Tortenboden auflegen, mit dem restlichen Amaretto beträufeln, das restliche Aprikosenpüree darauf geben und den Rest der Creme.
Den oberstenBoden auflegen und die Torte für 3-4 Std. (am besten über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.
Dekoration: Vor dem Servieren die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen und die 3 Aprikosenhälften in längliche Spalten schneiden (pro Tortenstück eines).
Den Tortenring lösen und die Torte rundherum und oben mit der Sahne bestreichen.
Für jedes Tortenstück, oben auf den Tortenrand, einen Sahnetupfen setzen und in jeden ein Schokoblatt stecken.
Um jeden Sahnetupfer, seitlich, einen Aprikosenstreifen legen.
Jeweils 2 Schokotropfen übereinander, außen auf die Seite der Torte setzen, immer unterhalb der Sahnetupfer.
Darüber, zwischendurch und darunter einen kleinen Sahnetupfer setzen.
Zum Schluß die fertige Schokosauce in die Mitte gießen und mit einem Holzstäbchen ein Muster in die Tortenoberfläche ziehen.
Tip: Es eignen sich auch andere Früchte für das Fruchtpüree (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche u. a.).
Wenn auch Kinder die Torte essen wollen, den Amaretto durch die gleiche Menge Aprikosensaft ersetzen.[/comic]

Biggi  
Biggi
Beiträge: 1.380
Punkte: 1.456
Registriert am: 11.01.2009


   


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen