Altdeutsche Rinderroulade

#1 von Biggi , 06.12.2011 22:49

Altdeutsche Rinderroulade


Zutaten :

(4 Personen)

Rinderroulade:
4 Rinderrouladen (a 180 g)
100 g Speck (geräuchert)
3 EL Senf (scharf)
160 g Zwiebeln
120 g Gewürzgurken
120 g Tomaten
2 ½ EL Tomatenmark
1 (120 g)
1 EL Preiselbeeren
120 ml Johannisbeersaft
1 Glas Rotkohl (400 g)
2 EL Olivenöl

Röstgemüse:
80 g Lauch
80 g Sellerie
80 g Möhren
4 Wacholderbeeren
6 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
160 ml Kalbsfond (braun)
300 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

Zubereitung :

Die Möhren und den Sellerie schälen.
Das Lauch säubern und in Stücke schneiden.
Aus dem Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen und diesen schälen.
Anschließend den in dünne Scheiben schneiden.
Den Räucherspeck und die abgezogenen Zwiebeln in Streifen schneiden.
Die Gewürzgurken ebenfalls in längliche Stifte schneiden.
Die Tomaten halbieren und in in Scheiben schneiden.
Die Rinderrouladen auf eine saubere Arbeitsfläche auslegen, ggf. leicht plattieren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Senf einstreichen.
Nun den Speck, Gurken und Zwiebeln darauf verteilen. Sauber einrollen und mit Küchengarn fixieren.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Rouladen in heißem Olivenöl rundherum anbraten, das Röstgemüse zugeben und mit dem Kalbsfond ablöschen.
Die Gemüsebrühe mit angießen.
Anschließend die Tomate(n), Lorbeer, Pfefferkörner und Wacholder zugeben.
Das Tomatenmark mit einrühren und im vorgeheizten Backofen, bei 180°, 40-45 min schmoren lassen.
Den Rotkohl in einem Topf erhitzen, den und die Preiselbeeren zugeben und mit dem Johannisbeersaft aufgießen.
Alles im Topf dünsten lassen und in anschließend in tiefen Tellern anrichten.
Von den Rouladen das Küchengarn entfernen, die Rouladen schräg halbieren und mit ansetzen.
Die Sauce durch ein Sieb passieren und die Rouladen damit überziehen. Kartoffelknödel, Böhmische Knödel oder Kartoffelpüree passen sehr gut dazu.

Biggi  
Biggi
Beiträge: 1.380
Punkte: 1.456
Registriert am: 11.01.2009


   


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen